Brickett Bottom – Ein atmosphärisch starkes Hörspiel

Der Autor Amyas Northcote (1864 – 1923) veröffentlichte nur einen einzigen Erzählband. In ghostly Company versammelte sämtliche seiner unheimlichen Erzählungen, die im Stil der Gespenstergeschichten von M. R. James gehalten sind. Aus dieser Sammlung stammt auch die Geschichte „Brickett Bottom“, die nun von Marc Gruppe und Stephan Bosenius als Hörspiel umgesetzt wurde.

Es geht darin um Reverend Arthur Maydew, der zusammen mit seinen beiden Töchtern Alice und Maggie aufs Land zieht, um dort für ein Jahr die Gemeinde eines Kollegen zu betreuen. Die wunderschöne Landschaft reizt Alice und Maggie, weite Spaziergänge zu unternehmen. Eines Nachmittags erblickt Alice ein altes Backsteinhaus. Aus irgendeinem unerklärlichen Grund lässt der Anblick dieses Gebäudes Alice nicht mehr los und sie beschließt, sich das Haus näher anzusehen. Mit unheimlichen Folgen …

Brickett Bottom gehört zu den besten Hörspielen, die Marc Gruppe und Stephan Bosenius bisher produziert haben. Die Produktion wird dem Konzept der Reihe Gruselkabinett voll und ganz gerecht. Von Anfang an herrscht eine dichte Atmosphäre, die u. a. auch durch die düstere Musik betont wird, welche das Geschehen untermalt. Auf diese Weise schleicht sich gleich zu Beginn das Unheimliche und Bedrohliche in die Geschichte ein.

Und diese Vorahnung soll sich dann auch im Laufe der Geschichte bestätigen. Denn auf einmal werden der Reverend und seine beiden Töchter mit einem unheimlichen Phänomen konfrontiert: einem einsam gelegenen Haus, das nur Alice sehen kann. Von diesem Moment an verhält sich Alice von Mal zu Mal sonderbarer. Maggie versucht, ihre Schwester auf andere Gedanken zu bringen, doch Alice lässt das Rätsel um das Haus nicht los, was zunehmend ihr Verhalten und ihre Psyche beeinflusst.

Wie immer überzeugen Marc Gruppes wunderbare Dialoge, welche die spannende Handlung vorantreiben und von hervorragenden Sprechern mit einer solchen Lebendigkeit erfüllt werden, dass man sich als Zuhörer wünscht, das Hörspiel möge ruhig noch eine Weile länger dauern. Man glaubt, die einzelnen Figuren direkt vor sich zu sehen, nicht anders verhält es sich mit der Landschaft und dem unheimlichen Haus, deren Beschreibungen auf wirkungsvolle Weise in die Dialoge mit einfließen.

Brickett Bottom ist ein erstklassiges Hörspiel, das einen genauso in den Bann zieht wie das Haus Alice. Die knapp über 50 Minuten Spielzeit vergehen dabei wie im Flug. Und danach? Danach hört man sich das Stück gleich nochmals an, da es so grandios umgesetzt ist.

Brickett Bottom. Buch: Marc Gruppe (nach einer Erzählung von Amyas Northcote), Produktion: Marc Gruppe, Stephan Bosenius, Sprecher: Bodo Primus, Horst Naumann, Daniela Bette, Reinhilt Schneider, Dagmar von Kurmin, Rolf Berg, Thomas Balou Martin. Titania Medien 2018, Spielzeit: ca. 51 Min. ISBN: 978-3-7857-5626-3

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.