Erschienen: „Dunkle Legende“ – Ein neuer Fall für Susan Gant

Mit „Dunkle Legende“ ist nun der fünfte Roman um Chefinspector Susan Gant erschienen. Susan Gant leitet die kleine Polizeistation in dem kanadischen Ort Altamont, eine halbe Stunde von Quebec entfernt und direkt am Rand des riesigen Grand Jardin Nationalparks gelegen. In allen Romanen verbindet Carl Denning auf erstklassige Weise Krimi mit Horror. Auch der fünfte Fall hat es in sich und präsentiert eine überaus interessante Geschichte mit dichter Spannung und Grusel.

Es geht darum, dass eines Tages am Ufer des Madawaskasees mitten im kanadischen Grand Jardin Nationalpark vier brutal ermordete Studenten gefunden werden. Es gibt keinen einzigen Hinweis auf den Täter. Der Ort jedoch ist Chefinspector Susan Gant in schlechter Erinnerung, denn vor sieben Jahren brachte sich dort eine junge Frau namens Violet Goglin um. Der Grund dafür konnte nie geklärt werden. Violets Vater verfiel damals dem Wahnsinn. Seltsamerweise beschäftigte sich einer der getöteten Studenten mit diesem rätselhaften Fall. Susan Gant und ihr Team versuchen verzweifelt, die Ermittlungen voranzutreiben. Doch währenddessen geschehen zwei weitere Morde. Es kommt zu immer unheimlicheren Zwischenfällen. Hat der damalige Selbstmord etwas mit den grauenvollen Ereignissen zu tun? Je mehr Susan Gant dem Fall nachgeht, desto tiefer gerät sie in einen entsetzlichen Albtraum …

„Dunkle Legende“ beinhaltet das, was der Titel verspricht: eine düstere, teils beklemmende Atmosphäre mit vielen unheimlichen Momenten. Wie auch in den anderen Romanen Dennings, so schreitet auch hier die Handlung rasant voran. Dabei bleiben die Geschichte oder die Figuren keineswegs oberflächlich, sondern dem Autor gelingt es parallel zum Spannungsaufbau sich eigehend mit seinen Figuren zu beschäftigen.

Und genau das macht „Dunkle Legende“ aus. Zum einen ist da die spannende und dichte Handlung, zum anderen die überaus lebendigen Figuren, die einen dazu bringen, das eBook nicht mehr wegzulegen. Allen voran natürlich Susan Gant, die wieder vollkommen überzeugt, zum anderen auch Inspector Wyman aus Quebec, der ja bereits in „Wenn es Nacht wird“ vorkam.

Ich persönlich finde, dass die Susan Gant-Romane von Mal zu Mal besser werden. Sie werden komplexer und damit noch interessanter. Und nicht zuletzt dadurch noch spannender. „Dunkle Legende“ hat mir von der ersten bis zur letzten Seite absolut gefallen. Ein toller Horrorthriller.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.