Star Wars geht weiter – Die Hollywoodkrise auch

hollywoodBereits der erste Trailer von Star Wars VII ließ die Herzen der Fans höher schlagen. Umso größer wurde die Euphorie, als vergangene Woche ein weiteres Appetithäppchen in Umlauf gebracht wurde. Liest man in diversen Foren, so zeigt sich, dass die Mehrheit mit den ersten Eindrücken zufrieden ist, scheint sich doch das Sequel in Sachen Aufmachung an den Klassikern sehr zu orientieren.

Eines ist sicher, die Kosten von 200 Millionen Dollar werden die Walt Disney Studios ab Mitte Dezember garantiert innerhalb kürzester Zeit wieder einnehmen. J. J. Abrams, der bereits Star Trek durch zwei Prequels wiederbelebte, hat nun auch Star Wars in gewisser Weise reanimiert. In gewisser Weise deshalb, da Star Wars ja nie richtig „weg vom Fenster“ gewesen ist.

Zugleich verdeutlicht die groß angelegte Werbekampagne allzu genau, dass die Krise in Hollywood weitergeht. Man setzt auf Altbekanntes. Statt neuer Ideen und statt einen Schritt in die Originalität zu wagen, klammern sich Hollywoodproduzenten – und mit ihnen auch die Regisseure – an bekannten Storys und Figuren fest, um ja kein Geld zu verlieren. Mit einer Neuauflage von Star Wars geht man garantiert kein Risiko ein, es sei denn, man ist völlig auf den Kopf gefallen.

So bleibt auch dieses Jahr einmal mehr den Sequels und Remakes überlassen. Obwohl manche Kritiker in veränderten Erzählstrukturen mancher Hollywoodfilme doch eine ästhtetische Neuausrichtung sehen, bleibt der Großteil dem Ewiggleichen überlassen. So müssen sich die Big Six nicht wundern, wenn auch dieses Jahr die Anzahl der Ticketverkäufe zurückgehen wird. Wahrscheinlich werden sie dies wieder auf Filmpiraterie zurückführen, wie in so vielen Berichten, die in den letzten paar Jahren von der MPAA (Motion Picture Association of America) herausgegeben wurden. In der Tat aber liegt es an den Filmen selbst, dass sich immer mehr potentielle Zuschauer entscheiden, diese lieber zuhause anzusehen, als dafür überteuerte Preise für 3D-Vorstellungen zu zahlen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.